Mittwoch, 19. Januar 2022

1. Korinther 1, 23a

Wir aber predigen den gekreuzigten Christus.

 

BEG-Newsletter

Wollen Sie auf dem Laufenden darüber bleiben, was in der BEG Hannover geschieht? Unser Newsletter informiert Sie jeden Monat neu.

Bildhinweise

Bilder im Slider oben:
Südlicher Schwarzwald – von R. Sturm / pixelio.de
Dolomiten – von Joujou / pixelio.de
Eifel – von R. Halbach / pixelio.de
Afrika – von R. Trampert / pixelio.de

Außen- und Anlaufstellen

Außenstelle Wittgenstein

Logo Wittgensteiner Bibelseminar „Und was du von mir gehört hast vor vielen Zeugen, das befiehl treuen Menschen an, die tüchtig sind, auch andere zu lehren.“
2. Timotheus 2,2

Herzliche Einladung zum Wittgensteiner Bibelseminar!

Vom Schatten zur Wirklichkeit, Teil IV
Ein für allemal

Thema: Hebräer 8,1 – 10,25

Termin: 19. Februar 2021


Zum Thema des Seminars

Sicherheit ist eines unserer essentiellen Bedürfnisse. Das Jahr 2020 hat gezeigt, wie Dinge, die selbstverständlich sind, uns von heute auf morgen plötzlich genommen werden können. Damit erwacht ein Bewusstsein, dass unsere Sicherheit doch nicht so unantastbar ist. Der Mensch beginnt daher die Dinge selbst in die Hand zu nehmen und nach beständigeren Vorsorgequellen zu suchen. Welche sind es wohl, die im Sturm der Zeit den versprochenen Halt geben? Es gibt eine Versorgungsquelle, einen Halt, der vor 500 Jahren wiederentdeckt wurde. „Christus allein“, lautete einstmals die große Wiederentdeckung der Reformation. Christus bietet jedem, der seinem Wort wahrhaft glaubt, in seinem einmaligen Opfer am Kreuz das ewige Leben an. Doch der Katholizismus lehnt diese Einmaligkeit ab. Der liberale Theologe spottet darüber. Eine vegetarische Politik klagt den „rachsüchtigen und blutrünstigen“ Gott der Christen an und die letzten Worte des traditionsbewussten Durchschnittsprotestanten lauten kalt: „Na und? War doch schon immer so“. In einem ähnlichen Spannungsfeld standen auch die Adressaten des Hebräerbriefes. Sie waren dazu geneigt sich in ihrem traditionell-jüdischem Umfeld aufzulösen, lieber mit dem alten Opfersystem für den Himmel vorzusorgen und harmonische Kompromisse zu finden. Doch der Hebräerbrief entgegnet messerscharf: „Ganz“ oder „Gar nicht“, „Ein für allemal“ oder „Nie und nimmer“. Ein für allemal – unter diesem brandaktuellen Stichwort warten die nächsten Kapitel des Hebräerbriefs auf ihre Entfaltung.


Über das Wittgensteiner Bibelseminar

Die Wittgensteiner Bibelseminare bieten …

  • biblisch fundierte Vorträge
  • Begleitmaterial inklusive
  • Büchertisch zu aktuellen Themen
  • Frage- & Antwortenrunde (Q & A)

2013 in Anlehnung an die Bibeltage Hannover ins Leben gerufen, fand das Seminar erstmals im März 2014 am Fuße des Rothaargebirges bei Bad Berleburg statt. Unter dem Motto von 2. Timotheus 2,2 („Und was du von mir gehört hast vor vielen Zeugen, das befiehl treuen Menschen an, die tüchtig sind, auch andere zu lehren.“ ) ist es das Ziel, Christen geistlich zuzurüsten und für ihre Mitarbeit theologisch zu schulen. Dabei sind bisher sowohl biblische Bücher in ihrem Kontext erarbeitet worden, als auch praktische Themen wie Seelsorge, Hermeneutik, Homiletik, biblische Jugendarbeit oder der Umgang mit dem Zeitgeist. Unter dem Namen Wittgensteiner Bibelseminar ist die Schulung seit 2017 eine Veranstaltung der Bekennenden Evangelischen Gemeinde Hannover und wird federführend von ihrer Außenstelle im Wittgensteiner Land ausgerichtet.


Kontakt

für weitere Fragen sowie Mitteilungen und Anregungen:


 

BEG-Newsletter

Wollen Sie auf dem Laufenden bleiben, was in der BEG Hannover geschieht? Unser Newsletter informiert Sie jeden Monat neu.