Dienstag, 16. Juli 2019

1. Korinther 1, 23a

Wir aber predigen den gekreuzigten Christus.

 

2. Korinther 5,17

Darum: Ist jemand in Christus, so ist er eine neue Kreatur; das Alte ist vergangen, siehe, Neues ist geworden.

Bildhinweise

Bilder im Slider oben:
Südlicher Schwarzwald – von R. Sturm / pixelio.de
Dolomiten – von Joujou / pixelio.de
Eifel – von R. Halbach / pixelio.de
Afrika – von R. Trampert / pixelio.de

Außenstelle Wittgenstein

Bisherige Wittgensteiner Bibelseminare

Februar 2019: „Verstehen statt verdrehen“ – Biblische Hermeneutik als Wegweiser zum Leben

Wie ist Gottes Wort zu verstehen? Was steht da geschrieben? Was ist die Aussage des jeweiligen Textes? Erst wenn geklärt ist, was der Inhalt bzw. die Aussage des Textes ist, können auch persönliche Fragen geklärt werden: Welche Aussagen gelten mir? Welchen Trost, welche Verheißungen und Zusagen darf ich für mich beanspruchen? Wer sich als bibeltreu versteht, muss sich mit diesen Fragen beschäftigen. Wenn wir wissen wollen, wie wir Gottes Wort verstehen können, dann müssen wir wissen, wie sich Gottes Wort selbst versteht. Mit dieser Selbstsicht beschäftigt sich die biblische Hermeneutik. Sie zeigt uns, wie wir mit den verschiedenen Texten der Bibel richtig umgehen und verstehen können, was die von Gott beabsichtigte Aussage ist. Biblische Hermeneutik ist daher unerlässlich, wenn wir Gottes Wort verkünden – sei es als Eltern oder im Kindergottesdienst, in der Jungschar oder im Hauskreis. Wir freuen uns sehr darauf, die Grundlagen der biblischen Hermeneutik beim nächsten Wittgensteiner Bibelseminar gemeinsam zu studieren.

DatumReferentBibeltextThemaDownloadGröße
10.02.2019Johannes HedrichMatthäus 25,14-30Predigt: „Kennzahlen himmlischer Buchführung“Play MP353,58 MB
00:44:36
09.02.2019Haymo Müller Vortrag 2: „Hermeneutik: Über die Theorie zur Praxis“, Teil 3: „Die Bibel verstehen“Play MP3143,17 MB
02:12:54
09.02.2019Haymo Müller Vortrag 2: „Hermeneutik: Über die Theorie zur Praxis“, Teil 2: „Inspiration und Selbstzeugnis der Heiligen Schrift“Play MP354,61 MB
00:50:29
09.02.2019Haymo Müller Vortrag 2: „Hermeneutik: Über die Theorie zur Praxis“, Teil 1: „Offenbarung Gottes“Play MP346,79 MB
00:43:47
09.02.2019David Winkelhake Vortrag 1: „Warum denn ausgerechnet ‚Auslegende Verkündigung?'“, Teil 2Play MP368,11 MB
01:04:02
09.02.2019David Winkelhake Vortrag 1: „Warum denn ausgerechnet ‚Auslegende Verkündigung?'“, Teil 1Play MP357,96 MB
00:55:24
08.02.2019Frederik Benfer Jugendabend: „Wie alles begann – eine Gratwanderung zwischen Wissenschaft und Glaube“Play MP354,15 MB
00:52:09

November 2018: „Vom Schatten zur Wirklichkeit“ – Der Hebräerbrief – Teil 2: Christus ist mehr

Wer ist dieser Jesus? In einer Multikulti-Gesellschaft, wie sie in Deutschland vorliegt, lassen sich unterschiedlichste Antworten finden: Muslime sagen, er sei nur ein Prophet. Humanisten entgegnen, er war ein guter Mensch. Wenn religiöse Juden aufrunden, kommen sie vielleicht auf einen guten Rabbi. Für einige Historiker war er ein Unruhestifter. Atheisten dagegen spotten: Jesus ist tot! Inmitten all dieser verdrehten Vorstellungen von der Person Jesus Christus ruft der Hebräerbrief laut in die Welt hinaus: Jesus ist größer, herrlicher, mächtiger als alles, was man sich vorstellen kann – kurz: Jesus ist mehr! Dieser Ausruf beschreibt das Anliegen des Wittgensteiner Bibelseminars im Hebräerbrief, Teil 2, und wird anhand spannender Vorträge beleuchtet.

DatumReferentBibeltextThemaDownloadGröße
11.11.2108Frederik BenferJohannes 6Predigt: „Die Glaubensfrage“Play MP346 MB
00:32:43
10.11.2018Wolfgang NestvogelHebräer 4Referat 3b: „Treu oder untreu – Schicksalsfrage des Glaubens“, Teil 4Play MP350,45 MB
00:37:41
10.11.2018Wolfgang NestvogelHebräer 4Referat 3a: „Treu oder untreu – Schicksalsfrage des Glaubens“, Teil 3Play MP394,04 MB
01:10:12
10.11.2018Wolfgang NestvogelHebräer 3Referat 2b: „Treu oder untreu – Schicksalsfrage des Glaubens“, Teil 2Play MP374,98 MB
00:56:34
10.11.2018Wolfgang NestvogelHebräer 3Referat 2a: „Treu oder untreu – Schicksalsfrage des Glaubens“, Teil 1Play MP376,12 MB
00:56:46
10.11.2018Daniel KleyHebräer 2Referat 1b: „Jesus als Erlöser – Die Privilegien der Erlösten“Play MP367,21 MB
00:50:19
10.11.2018Daniel KleyHebräer 2Referat 1a: „Jesus als Mensch – größer als die Engel“Play MP366,21 MB
00:49:31
09.11.2018Johannes Hedrich Jugendabend: „Raus aus der Hilflosigkeit – Der Kampf gegen Furcht, Angst und Sorgen“Play MP367,21 MB
00:50:19

nach oben

Februar 2018: „Vom Schatten zur Wirklichkeit“ – Der Hebräerbrief – Teil 1: Gottes letztes Wort

Der Brief an die Hebräer gehört zu den herausforderndsten Briefen des Neuen Testaments. Aufgrund seines strukturellen Aufbaus und zahlreichen inhaltlichen Bezügen zum Alten Testament halten manche Bibelleser fragend Abstand von ihm. Dabei weist er in seinem unermesslichen Reichtum und seiner Tiefe auf die überragende Größe und Herrlichkeit Jesu Christi hin. Der Hebräerbrief bietet außerordentliche Ermutigungen für den Alltag eines Christen, hinzuschauen auf Jesus, der derselbe ist gestern, heute und in Ewigkeit.

DatumReferentBibeltextThemaDownloadGröße
04.02.2108Johannes Hedrich Evangelistische Predigt: Sechs Antworten auf die Frage „Wie bekomme ich das ewige Leben?“Play MP352,17 MB
00:38:32
03.02.2018David WinkelhakeHebräer 2,1-4Referat 3bPlay MP350,45 MB
00:37:41
03.02.2018David Winkelhake Hebräer 2,1-4Referat 3aPlay MP394,04 MB
01:10:12
03.02.2018David Winkelhake Hebräer 1,4-14Referat 2bPlay MP374,98 MB
00:56:34
03.02.2018David WinkelhakeHebräer 1,4-14Referat 2aPlay MP376,12 MB
00:56:46
03.02.2018Daniel KleyHebräer 1,1-3Referat 1b: „Gottes letztes Wort“Play MP367,21 MB
00:50:19
03.02.2018Daniel KleyHebräer 1,1-3Referat 1a: Einführung in den HebräerbriefPlay MP366,21 MB
00:49:31

nach oben

November 2017: „Höre, mein Sohn!“ – Das Buch der Sprüche

DatumReferentBibeltextThemaDownloadGröße
26.11.2017David Winkelhake Predigt: Jakobus 3Play MP367,30 MB
00:50:45
25.11.2017Berni Reimer Referat 4b: „Die tugendhafte Frau“Play MP378:24 MB
00:51:35
25.11.2017Berni Reimer Referat 4a: „Faulheit, Fleiß und Reichtum, Besitz“Play MP364,74 MB
00:43:33
25.11.2017Berni Reimer Referat 3b: „Die Gewalt unserer Zunge“Play MP383,18 MB
00:53:15
25.11.2017Berni Reimer Referat 3a: „Warnung vor Ehebruch“Play MP363,07 MB
00:42:42
25.11.2017Berni Reimer Referat 2b: „Salomos WENN-DANN-Funktion“Play MP359,46 MB
00:39:47
25.11.2017Berni Reimer Referat 2a: „Das Wesen der Weisheit“Play MP361,01 MB
00:41:54
24.11.2017Berni Reimer Referat 1b: „Die erste Erziehungsrede Salomos“Play MP340,34 MB
00:30:12
24.11.2017Berni Reimer Referat 1a: Einführung SprüchePlay MP368,69 MB
00:51:25

nach oben

November 2016: Das „Scheckbuch Gottes“ – Abhebungen aus dem Epheserbrief

DatumReferentBibeltextThemaDownloadGröße
12.11.2016Wolfgang Nestvogel Referat 5: „Familienbande“ – wie schwierige Menschen einander trotzdem glücklich machenPlay MP3 70,44 MB
01:13:09
12.11.2016Wolfgang Nestvogel Referat 4: „Leben, als wär’s der letzte Tag – wozu Gottes Geist uns antreibt“Play MP3 22,6 MB
00:50:18
12.11.2016Wolfgang Nestvogel Referat 3: „Handarbeit statt Massenware – NEU, ANDERS, HEILIG“Play MP3 44,51 MB
00:48:26
12.11.2016Wolfgang Nestvogel Referat 2: „Gemeindebau im multikulturellen Umfeld (Ephesus)“Play MP3 107,02 MB
01:53:53
11.11.2016Wolfgang Nestvogel Referat 1: „Gottes genialer Masterplan zu unserer Rettung“Play MP370,76 MB
01:13:24

Begleitende Unterlagen zum Herunterladen:

Links: