Mittwoch, 14. November 2018

1. Korinther 1, 23a

Wir aber predigen den gekreuzigten Christus.

 

2. Korinther 5,17

Darum: Ist jemand in Christus, so ist er eine neue Kreatur; das Alte ist vergangen, siehe, Neues ist geworden.

Bildhinweise

Bilder im Slider oben:
Südlicher Schwarzwald – von R. Sturm / pixelio.de
Dolomiten – von Joujou / pixelio.de
Eifel – von R. Halbach / pixelio.de
Afrika – von R. Trampert / pixelio.de
Bild im Kasten ‚Besondere Veranstaltungen‘:
Vierter Advent – von birgitH / pixelio.de

Predigtreihe „Rö­mer­brief“

DatumPredigerPredigttextThemaDownloadGröße
22.09.2013
1
Dr. Wolfgang NestvogelRömer 1,1Ein Sklave als Apostel
1. die persönliche Haltung: Sklave Jesu Christi
2. die offizielle Aufgabe: berufener Apostel
Play MP3Podcast öffnen11,9 MB
54:06
29.09.2013
2
Dr. Wolfgang NestvogelRömer 1,1c-4Das Evangelium Gottes …
… beschlagnahmt uns ganz (1c)
… ist solide verbürgt (2)
… ist eine Person (3-4)
Play MP3Podcast öffnen10,7 MB
48:52
06.10.2013
3
Dr. Wolfgang NestvogelRömer 1,5-7Gottes Post an alle
1. ein umfassender Auftrag
2. eine umfassende Ausrüstung
Play MP3Podcast öffnen11,1 MB
50:27
13.10.2013
4
Dr. Wolfgang NestvogelRömer 1,8-15Ein tiefer Blick ins Herz – Paulus Einstellung zu seinen Glaubensgeschwistern:
1. dankbar
2. dürstend
3. demütig
Play MP3Podcast öffnen11,6 MB
51:44
27.10.2013
5
Dr. Wolfgang NestvogelRömer 1,11-17Evangelische Unruhe
1. Die Bringschuld der Boten
2. Die Brillanz der Botschaft
Play MP3Podcast öffnen11,2 MB
49:48
10.11.2013
6
Dr. Wolfgang NestvogelRömer 1,16.17Die Kraft des Evangeliums:
1. WAS das Evangelium wirkt.
2. WIE es das wirkt.
3. Für WEN es das wirkt.
Play MP3Podcast öffnen12,6 MB 55:51
17.11.2013
7
Dr. Wolfgang NestvogelRömer 1,18-21Ausnahmslos schuldig …
Gottes Zorn ist universal.
Gottes Zorn ist unübersehbar.
Gottes Zorn ist unvermeidbar.
Play MP3Podcast öffnen11,3 MB 51:35
19.01.2014
8
Dr. Wolfgang Nestvogel

Apostelgeschichte 9

+ 22

+ 26

Die Geburtsstunde des Römerbriefes
1. Die Bekehrung entscheidet sich an der WER-Frage
2. Die Bekehrung gibt Klarheit über die WOHER-Frage
3. Die Bekehrung führt zwangsläufig zur WAS-Frage
Play MP3Podcast öffnen12,1 MB 53:00
26.01.2014
9
Dr. Wolfgang NestvogelRömer 1,21-27Der Mensch in der Abwärtsspirale
1. verweigerte Anbetung
2. verirrtes Denken
3. verkehrter Glaube (Götzendienst)
4. verdientes Urteil
Play MP3Podcast öffnen11,6 MB 51:01
02.02.2014
10
Dr. Wolfgang NestvogelRömer 1,24-32Wie funktioniert Sünde?
1. Die geistige Auslösung der Sünde (24a.28)
2. Die körperliche Ausführung der Sünde (24b.29-31)
3. Das Beispiel der praktizierten Homosexualität (26-27)
4. Die bewußte Unterstützung der Sünde (32)
Play MP3Podcast öffnen14,1 MB 1:02:17
16.02.2014
11
Dr. Wolfgang NestvogelRömer 2,1-5Moralapostel in Gefahr…
1. Die Illusion der Moralapostel
2. Die Situation der Moralapostel
3. Die doppelte Option der Moralapostel
Play MP3Podcast öffnen9,5 MB 42:26
02.03.2014
12
Dr. Wolfgang NestvogelRömer 2,6-16Was in Gottes Gericht zählt…
1. In Gottes Gericht zählen Werke. (6-10)
2. In Gottes Gericht zählt kein Ansehen der Person. (11-15)
3. In Gottes Gericht zählen Motive. (16a)
4. In Gottes Gericht zählt am Ende nur Jesus. (16b)
Play MP3Podcast öffnen10,5 MB 46:38
09.03.2014
13
Dr. Wolfgang NestvogelRömer 2,7-10Kein Glaube ohne Folgen …
1. Die Folgen des „Unglaubens“
2. Die Folgen des Glaubens
Play MP3Podcast öffnen12,7 MB 56:25
27.04.2014
14
Dr. Wolfgang NestvogelRömer 2,17-29Worauf Du Dich nicht verlassen kannst
1. Verlass Dich nicht auf religiöse Herkunft
2. Verlass Dich nicht auf religiöses Herrschaftswissen
3. Verlass Dich nicht auf religiöse Handlungen
Play MP3Podcast öffnen11,5 MB 50:04
11.05.2014
15
Dr. Wolfgang NestvogelRömer 3,1-8Apostolische Gründlichkeit … warum Paulus die Sünde so ausführlich erklärt
1. … weil der Sünder sich mit allen Mitteln gegen seine Überführung sträubt
2. … weil der Sünder sonst seine Situation völlig falsch einschätzt
Play MP3Podcast öffnen8,9 MB 49:12
 Dr. Wolfgang Nestvogel Begleitmaterial zur Predigt vom 11.05.2014: Argumente in Römer 3,1-8PDF herunterladen0,1 MB
18.05.2014
16
Dr. Wolfgang NestvogelRömer 3,19-24Das Kreuz steht fest
1. Das Kreuz ist die Initiative des Vaters, der uns seine eigene Gerechtigkeit schenkt.
Play MP3Podcast öffnen8,7 MB 39:55
25.05.2014
17
Dr. Wolfgang NestvogelRömer 3,19-26Das Kreuz steht fest
2. Das Kreuz ist der Kraftakt des Sohnes, welcher der Gerechtigkeit des Vaters genüge tut.
Play MP3Podcast öffnen9,1 MB 42:30
08.06.2014
18
Dr. Wolfgang NestvogelRömer 3,19-26Das Kreuz steht fest
3. Das Kreuz ist die Zuflucht für den Glauben, der die Gerechtigkeit (in Jesus Christus) ergreift.
a) Der lebendige Glaube vertraut auf das Sühnopfer Jesu.
b) Der lebendige Glaube bindet sich persönlich an Jesus.
c) Der lebendige Glaube lässt sich zu 100% beschenken.
Play MP3Podcast öffnen10,5 MB 47:02
29.06.2014
19
Dr. Wolfgang NestvogelRömer 3,25-30Das Kreuz rühmt Gottes Ehre
1. Es beweist Gottes Gerechtigkeit. (25-26)
2. Es beweist Gottes Geschenk. (27-28)
3. Es beweist Gottes Generalzuständigkeit. (29-30)
Play MP3Podcast öffnen9,2 MB 42:28
06.07.2014
20
Dr. Wolfgang NestvogelRömer 3,31Brauchen wir heute noch Gottes Gesetz?
1. Das Gesetz kann und will nicht retten.
2. Das Gesetz will dem Geretteten helfen, nach Gottes Willen zu leben.
3. Das Gesetz will Hunger nach dem Evangelium wecken.
Play MP3Podcast öffnen10,3 MB 46:57
13.07.2014
21
Dr. Wolfgang NestvogelRömer 4,1-8War Abraham gottlos?
1. wie ich mich sehe…
2. wie Gott mich sieht…
3. wie Gott mich passend macht
Play MP3Podcast öffnen9,4 MB 44:06
20.07.2014
22
Dr. Wolfgang NestvogelRömer 4,9-16Glaube oder Religion?
1. Religion vertraut auf religiöse Zeremonien
2. Religion vertraut auf moralische Regeln
Play MP3Podcast öffnen10,9 MB 48:42
05.10.2014
23
Dr. Wolfgang NestvogelRömer 4,17-25„Laß mich an dich glauben, wie Abraham es tat …“
Starker Glaube rechnet …
1. … mit Gottes lebensspendender Schöpermacht
2. … mit menschlichen Hindernissen
3. … mit Gottes Verheißungen
Play MP3Podcast öffnen10,7 MB 49:05
19.10.2014
24
Dr. Wolfgang NestvogelRömer 5,1-5Gerechtgesprochen – und jetzt?
1. Die aktuelle Luxusausstattung der Gotteskinder
2. Die zukünftige Luxusperspektive der Gotteskinder
Play MP3Podcast öffnen11,4 MB 52:13
26.10.2014
25
Dr. Wolfgang NestvogelRömer 5,5-11Was macht unsere Hoffnung sicher? – Das Geheimnis der Heilsgewissheit
1. Gottes lebendiger Liebesbeweis (5.11)
2. Gottes leidender Liebesbeweis (6-8)
3. Gottes logischer Liebesbeweis (9-10)
Play MP3Podcast öffnen11,2 MB 51:28
09.11.2014
26
Dr. Wolfgang NestvogelRömer 5,12-21Drei Türen zum Tod…
1. Tür: Adam (durch ihn tritt die Sünde in die Welt ein)
2. Tür: Sünde (durch sie tritt der Tod in die Welt ein)
3. Tür: Geburt (durch sie trete ich in die Adams-Familie ein …)
Play MP3Podcast öffnen10,6 MB 48:06
16.11.2014
27
Dr. Wolfgang NestvogelRömer 5,15-21Adam oder Christus – eine Frage der Macht
1. Einer herrscht über mein Leben.
2. Der mächtige Adam hat mich angekettet.
3. Der übermächtige Christus befreit…
Play MP3Podcast öffnen10,5 MB 48:49
23.11.2014
28
Dr. Wolfgang Nestvogel

Römer 5,18-21

1. Timotheus 5,17-22

Stabile Gemeinde – Stütze auf dem Weg zur Ewigkeit …
1. Gottes langfristige Strategie
2. Gottes kurzfristige Strategie
Play MP3Podcast öffnen11,4 MB 53:07
18.01.2015
29
Dr. Wolfgang NestvogelRömer 5,20b – 6,2.4cDer Triumph der Gnade
1. … schenkt dir das ewige Leben (Rechtfertigung)
2. … schenkt dir ein neues Leben (Heiligung)
Play MP3Podcast öffnen11,1 MB 50:12
25.01.2015
30
Dr. Wolfgang NestvogelRömer 6,3-5Garanten des neuen Lebens
1. eine neue Beziehung
2. ein neues Vermögen
Play MP3Podcast öffnen11,2 MB 50:12
01.02.2015
31
Dr. Wolfgang NestvogelRömer 6,6-14Das neue Leben und die Sünde
1. Im neuen Leben ist die Sünde besiegt.
2. Im neuen Leben sind Sünden noch eine Realität.
3. Im neuen Leben gibt es gegen die Sünde eine Strategie.
Play MP3Podcast öffnen11,4 MB 51:58
08.02.2015
32
Dr. Wolfgang NestvogelRömer 6,10-14Über die Heiligung
1. Die Ausgangspostion
2. Die Aufgabe
Play MP3Podcast öffnen11,8 MB 53:07
15.02.2015
33
Dr. Wolfgang NestvogelRömer 6,11-14Über die Heiligung, Teil II
1. Die feststehende Ausgangsposition
2. Der bleibende Auftrag
3. Die tägliche Ausführung
Play MP3Podcast öffnen10,6 MB 49:33
01.03.2015
34
Dr. Wolfgang NestvogelRömer 6,15-23Frucht – was denn sonst?
1. Mein altes Leben ist Geschichte.
2. Auch im neuen Leben bin ich ein Sklave.
3. Herrschaftswechsel ist Herzenswechsel.
Play MP3Podcast öffnen11,9 MB 55:38
12.04.2015
35
Dr. Wolfgang NestvogelRömer 7,1-6Gesetz adé …! – Drei Tatsachen im Leben des Christen:
1. befreit vom Gesetz
2. vereint mit Christus
3. bestimmt zum Fruchtbringen
Play MP3Podcast öffnen11,5 MB 52:44
26.04.2015
36
Dr. Wolfgang NestvogelRömer 7,7-13Wenn die Sünde sündig wird…
1. Das Gesetz überführt uns von Sünde.
2. Das Gesetz provoziert die Sünde.
3. Das Gesetz demaskiert die Sünde.
Play MP3Podcast öffnen11,3 MB 52:19
21.06.2015
37
Dr. Wolfgang NestvogelRömer 7,14-25Unser Kampf mit der Sünde – strategische Hilfen eines Mitbetroffenen
1. Verwundere dich nicht über deine Sündhaftigkeit.
2. Versöhne dich nicht mit deiner Sündhaftigkeit.
3. Verzweifele nicht an deiner Sündhaftigkeit.
Play MP3Podcast öffnen22,8 MB 49:53
05.07.2015
38
Dr. Wolfgang NestvogelRömer 8,1-4Für immer frei …!
1. Das Tor zur Freiheit
2. Das Geheimnis der Freiheit
3. Der Bewährungshelfer für die Freiheit
4. Die Freiheit gebrauchen…
Play MP3Podcast öffnen20,6 MB 44:55
12.07.2015
39
Dr. Wolfgang NestvogelRömer 8,5-11Das ganz andere Leben der Christen …
1. Das Trachten des Herzens
2. Die Triebfeder des Herzens
Play MP3Podcast öffnen25,4 MB 55:24
04.10.2015
40
 Dr. Wolfgang NestvogelRömer 8,12-17Die große Veränderung im Leben der Christen
1. Eine neue Freiheit (12-13)
2. Ein neuer Familienstand (14-17)
Play MP3Podcast öffnen22,8 MB 49:47
11.10.2015
41
Dr. Wolfgang NestvogelRömer 8,17-25Der Glanz unserer Hoffnung, Teil I
1. Hoffnung braucht einen Anker
2. Hoffnung spürt Wiederstand
3. Hoffnung lebt von übernatürlicher Gewissheit
Play MP3Podcast öffnen23,5 MB 51:24
18.10.2015
42
 Dr. Wolfgang NestvogelRömer 8,19-27Der Glanz unserer Hoffnung, Teil II
4. Hoffnung strahlt aus
5. Hoffnung hält aus
Play MP3 Podcast öffnen20,6 MB 45:06
25.10.2015
43
Dr. Wolfgang NestvogelRömer 8,26-27Der Glanz unserer Hoffnung, Teil III
Wie Gott unser größtes Kommunikationsproblem löst …
1. Die Not
2. Der Helfer
3. Das Resultat
Play MP3Podcast öffnen22,6 MB 49:25
01.11.2015
44
Dr. Wolfgang NestvogelRömer 8,28-30Die goldene Kette
1. zuvor ersehen
2. vorherbestimmt
3. berufen
4. gerechtfertigt
5. verherrlicht
Play MP3Podcast öffnen25,7 MB 56:06
 Benedikt Peters Begleitmaterial zu Römer 8,28-3:
Artikel von Benedikt Peters über Erwählung
PDF herunterladen0,1 MB
08.11.2015
45
Dr. Wolfgang Nestvogel

Römer 8,29-30

Apostelgeschichte 13,46-49

Kritische Fragen zum Thema „Erwählung“
1. Wie passen Erwählung und Evangelisation zusammen?
2. Hat Gott Menschen zur ewigen Verdammnis vorherbestimmt?
3. Wem soll die Erwählung gepredigt werden?
Play MP3Podcast öffnen21,1 MB 46:11
17.01.2016
46
Dr. Wolfgang NestvogelRömer 8,31-32Der Jubel der Gewißheit, Teil I
1. Der Grund: Gott ist für uns.
2. Der Beweis: Er gab Jesus.
3. Die Konsequenz: Wir überwinden weit.
Play MP3Podcast öffnen22,9 MB 50:04
   Begleitmaterial zur Predigt vom 17.01.2016:
Gottesdienstzettel (Vorderseite) mit Informationen zum Aufbau des Römerbriefs
PDF herunterladen66 KB
24.01.2016
47
Dr. Wolfgang NestvogelRömer 8,33-39Der Jubel der Gewissheit, Teil II
1. Ich kann nie mehr von Gott verklagt werden.
2. Ich kann nie mehr von Gott getrennt werden.
Play MP3Podcast öffnen26,3 MB 57:26
14.02.2016
48
Dr. Wolfgang NestvogelRömer 9,1-5Neue Prioritäten
1. Die größte Sorge, die man um jemanden haben kann.
2. Die größte Ehre, die man jemandem erweisen kann.
mime-mp3rss23,4 MB 51:09
28.02.2016
49
Dr. Wolfgang NestvogelRömer 9,6-18Worauf du dich verlassen kannst!
1. Sind Gottes Verheißungen zuverlässig?
2. Ist Gottes Wesen gerecht?
Play MP3Podcast öffnen27,6 MB 1:00:14
06.03.2016
50
Wolfgang NestvogelRömer 9,17-24Gott handelt göttlich
1. Gott zeigt uns in allem sein Wesen.
2. Gott zielt in allem auf die Ehre seines Namens.
3. Gott zieht uns in diese Berufung mit hinein.
Play MP3Podcast öffnen25,3 MB 55:11
03.04.2016
51
Dr. Wolfgang NestvogelRömer 9,24 – 10,4Ein ehrlicher Religionsvergleich
Der Religionsvergleich nach Paulus ist …
1. integrativ
2. selektiv
3. exklusiv
Play MP3Podcast öffnen26,7 MB 58:21
10.04.2016
52
Dr. Wolfgang NestvogelRömer 10,5-10Warum das Evangelium „einfach“ ist …
1. Das Evangelium ist einfach zugänglich. (5-8)
2. Das Evangelium ist eindeutig auszudrücken. (9-10)
Play MP3Podcast öffnen22,1 MB 48:22
   Begleitmaterial zur Predigt vom 10.04.2016:
Teil vom Gottesdienstzettel (Vorderseite)
PDF herunterladen17 kB
17.04.2016
53
Dr. Wolfgang NestvogelRömer 10,9-10Wann ist ein „Christ“ ein Christ?
1. Echter Glaube kommt von außen.
2. Echter Glaube wurzelt innen.
3. Echter Glaube dringt nach draußen.
Play MP3Podcast öffnen27,2 MB
59:31
01.05.2016
54
Dr. Wolfgang NestvogelRömer 10,11-17Kein Glaube ohne Predigt!
1. Die grenzenlose Reichweite des Evangeliums (11-13)
2. Die notwendige Vermittlung des Evangeliums (14-15+17)
3. Die mögliche Ablehnung des Evangeliums (16)
Play MP3Podcast öffnen22,8 MB
49:49
   Begleitmaterial zur Predigt vom 01.05.2016: Gottesdienstzettel (Vorderseite)PDF herunterladen19 kB
08.05.2016
55
Dr. Wolfgang NestvogelRömer 10,18 – 11,10Das Rätsel des Unglaubens
1. Israel als abschreckendes Beispiel für uns (10,18-21)
2. Israel als mutmachendes Beispiel für uns (11,1-5)
3. Die „Wasserscheide“ zwischen Unglauben und Glauben (11,6-10)
Play MP3Podcast öffnen23,5 MB
51:19
22.05.2016
56
Dr. Wolfgang NestvogelRömer 11,11-22Unser Verhältnis zu den Ungläubigen
1. Halte dich an Gottes Plan
2. Hoffe auf ihre Bekehrung
3. Hüte dich vor Hochmut
Play MP3Podcast öffnen25,2 MB
54:59
29.05.2016
57
Dr. Wolfgang NestvogelJudas 3 + 8-13Unser Umgang mit Irrlehrern
Kennzeichen der Irrlehrer:
1. Täuschung
2. Auflehnung
3. Verstrickung
4. Verdammung
Play MP3Podcast öffnen25,9 MB
56:38
05.06.2016
58
Dr. Wolfgang NestvogelRömer 11,23-32Hat Israel eine Zukunft?
1. Wer ist Israel?
2. Wann wird Israel gerettet?
3. Wie wird Israel gerettet?
4. Wer gehört zu „ganz Israel“?
Play MP3Podcast öffnen23,7 MB
51:42
   Begleitmaterial zur Predigt vom 05.06.2016: Gottesdienstzettel (Vorderseite)Doc herunterladen41 kB
20.06.2016
59
Dr. Wolfgang NestvogelRömer 11,32-36Der Blick vom Gipfel… – oder: Was bewegt uns zur Anbetung?
Gottes Heilsplan ist…
1. genial
2. unergründlich (für den Menschen)
3. unabhängig (vom Menschen)
4. anbetungswürdig
Play MP3Podcast öffnen25,5 MB
55:45
28.08.2016
60
Wolfgang NestvogelRömer 12,11. Das neue Leben ruht auf einem neuen Fundament.
2. Das neue Leben bedeutet Hingabe meiner ganzen Person.
3. Das neue Leben ist ein einziger Gottesdienst!
Play MP3Podcast öffnen22,3 MB
48:44
04.09.2016
61
Wolfgang NestvogelRömer 12,2Gottes „re-education“ für Sünder
1. gefährdetes Denken
2. geheiltes Denken
3. geschultes Denken
Play MP3Podcast öffnen21,8 MB
46:16
11.09.2016
62
Wolfgang NestvogelRömer 12,3-6Einheit in Vielfalt – das Geheimnis der „bunten Gemeinde“
1. Wie sehe ich mich? (3)
2. Wie sehe ich „uns“? (4-5)
3. Wie bringe ich mich für „uns“ ein? (6-8)
Play MP3Podcast öffnen25,5 MB
54:33
16.10.2016
63
Dr. Wolfgang NestvogelRömer 12,6-8Der Triumph der Gnade geht weiter…
Gnadengaben für die Gemeinde
1. Vielfalt
2. Anwendung
3. Herzenshaltung
Play MP3Podcast öffnen23,6 MB 50:22
23.10.2016
64
Dr. Wolfgang NestvogelRömer 12,6-8Gottes Werkzeugkasten für den Gemeindebau – die Geistesgaben
1. Die Zeichengaben sind nicht mehr drin
2. „Prophetisch reden“ für Nichtpropheten
Play MP3Podcast öffnen23,8 MB 50:44
30.10.2016
65
Dr. Wolfgang NestvogelRömer 12,6-8Gottes Werkzeugkasten für den Gemeindebau – die Geistesgaben, Teil II
„Sieben Werkzeuge – sieben Gebrauchsanleitungen“
Play MP3Podcast öffnen28,6 MB 1:01:17
06.11.2016
66
Dr. Wolfgang NestvogelRömer 12,9-16Liebe – der übernatürliche (und eigentlich unmögliche) LebensstilPlay MP3Podcast öffnen27,3 MB 58:28
20.11.2016
67
Dr. Wolfgang NestvogelRömer 12,17-21Wahre Stärke – wie wir dem Bösen widerstehen!
1. Der Angriff des Bösen
2. Die Gegenwehr des Christen
3. Der Sieg über das Böse
Play MP3Podcast öffnen20,4 MB 43:17
15.01.2017
68
Dr. Wolfgang NestvogelRömer 13,1-7; Matthäus 22,15-22Der Christ und sein Staat Teil I
1. Das Prinzip der Obrigkeit ist von Gott gegeben.
2. Der Obrigkeit gebührt Unterordnung.
3. Gott allein gebührt die Hingabe.
Play MP3Podcast öffnen24,1 MB 51:28
22.01.2017
69
Dr. Wolfgang NestvogelRömer 13,1-7Der Christ und sein Staat, Teil II
1. Die Aufgabe des Staates
2. Die Gefährdung des Staates
3. Die Aufgabe der Christen im Staat
Play MP3Podcast öffnen26,8 MB 57:22
29.01.2017
70
Dr. Wolfgang NestvogelRömer 13,8-10Der Treibstoff der christlichen Ethik, Teil I
Erster Anteil des Treibstoffes: Nächstenliebe
1. Die Dauerschuld der Nächstenliebe
2. Das Wesen der Nächstenliebe
3. Die Quelle der Nächstenliebe
Play MP3Podcast öffnen25,2 MB 53:50
05.02.2017
71
Dr. Wolfgang NestvogelRömer 13,11-14Der Treibstoff der christlichen Ethik, Teil II
Weitere Anteile des Treibstoffes:
Dass wir:
1. die Zeit verstehen.
2. die Zeit gestalten.
3. die Zeit transzendieren.
Play MP3Podcast öffnen23,7 MB 50:29
12.02.2017
72
Dr. Wolfgang NestvogelRömer 14,1-12Der paulinische Imperativ: „Nehmt einander an!“
1. denn Gott hat ihn angenommen
2. denn Gott wird ihn bewahren
3. denn jeder christliche „Überzeugungstäter“ ehrt seinen Herrn
4. denn jeder von uns wird für sich selbst vor Gottes Richterstuhl stehen
Play MP3Podcast öffnen25,5 MB 54:27
26.02.2017
73
Dr. Wolfgang NestvogelRömer 14,13-23Warum ein schlechtes Gewissen etwas Gutes sein kann
1. Behandle Nebenfragen so, dass sie die Hauptfragen nicht gefährden
2. Bereite dem Bruder keinen Anstoß
3. Schone und schütze das Gewissen deines Bruders
Play MP3Podcast öffnen20,8 MB 44:08
05.03.2017
74
Dr. Wolfgang NestvogelRömer 14,23Wenn das Gewissen (nicht mehr) schläft…
1. Das Gewissen ist dein Mitwisser
2. Trachte nach einem guten Gewissen
3. Beachte dein schlechtes Gewissen
4. Hüte dich vor einem stumpfen Gewissen
Play MP3Podcast öffnen23,8 MB 50:48
12.03.2017
75
Dr. Wolfgang NestvogelRömer 15,1-6Einheit der Gemeinde: GABE und Aufgabe
1. Die Trübung der Einheit (V.1): Selbstbezogenheit
2. Der persönliche Beitrag zur Einheit (V.2): Selbstverleugnung
3. Der Garant der Einheit (V.3): Selbsthingabe Jesu
4. Der Schlüssel zur Einheit (V.4): Bibel
5. Die Substanz der Einheit (V.5): Eindeutige Lehre
6. Das Ziel der Einheit (V.6): Gemeinsam den HERRN loben!
Play MP3Podcast öffnen23,9 MB 51:03
19.03.2017
76
Dr. Wolfgang NestvogelRömer 15,7-9„So wächst zusammen, was zusammen gehört“
1. Die unvertretbare Verantwortung jedes Einzelnen (V. 7a)
2. Die unüberbietbare Vorleistung des Einen (V. 7b)
3. Die unumkehrbare Vereinigung der Beiden (V. 8-9)
Play MP3Podcast öffnen23,4 MB 49:51
02.04.2017
77
Dr. Wolfgang NestvogelRömer 15,9-23Gott hat ein Herz für Heiden!
1. Gott will unbedingt die Bekehrung der Heiden!
2. Gott will unbedingt das Lob der Heiden!
3. Gott will unbedingt die Freude der Heiden!
Play MP3Podcast öffnen24,3 MB 51:45
28.05.2017
78
Dr. Wolfgang NestvogelRömer 15,14-21Ein Apostel gibt Rechenschaft – Leitplanken im Dienst für Jesus
1. Leitplanke: Liebevoller Respekt
2. Leitplanke: Das geschriebene Wort
3. Leitplanke: Priesterliche Kontaktvermittlung
4. Leitplanke: Geschenkte Vollmacht
5. Leitplanke: Wache Akquise
Play MP3 Podcast öffnen21,4 MB 51:24
04.06.2017
79
Dr. Wolfgang NestvogelRömer 15,22-33Apostolische Glaubenspläne – der Mensch denkt und Gott lenkt
1. gute Pläne
2. geänderte Pläne
3. göttliche Pläne
Play MP3Podcast öffnen24,5 MB 52:22
11.06.2017
80
Dr. Wolfgang NestvogelRömer 16,1-16Steht dein Name auf der Liste?
1. Die Liste der Erlösten- Jeder Name zählt
2. Die Liste der Tätigen- Jeder wird gebraucht
3. Die Liste der Verbundenen- Jeder gehört zur Familie
Play MP3 Podcast öffnen25,4 MB 54:20
18.06.2017
81
Dr. Wolfgang NestvogelRömer 16,17-20Wie wir die Einheit der Gemeinde Jesu entschlossen schützen!
1. Entdecke die Zerstörer
2. Durchschaue die Zerstörer
3. Überwinde die Zerstörer
Play MP3Podcast öffnen23,6 MB 50:14
25.06.2017
82
Dr. Wolfgang NestvogelRömer 16,21-27Alle Ehre Gott!- Die Genialität des Evangeliums…
1. …in seiner Offenbarung
2. …in seiner Reichweite
3. …in seiner Kraft
Play MP3 Podcast öffnen29,2 MB 1:02:29

Weitere Predigten:

Alle Vorträge der Bibeltage finden Sie hier.


Ein wichtiger Hinweis

Wenn Sie die Verbreitung der Predigten im Internet unterstützen möchten, so können Sie das gerne mit einer Spende unter dem Stichwort „Internet“ auf das Konto „Förderverein für Gemeindewachstum und Mission Langenhagen e.V.“ bei der Evangelischen Bank – IBAN DE46 5206 0410 0000 6170 67, BIC GENODEF1EK1 – tun. Bitte teilen Sie uns zudem – sofern noch nicht geschehen – Ihre Adresse mit, damit wir Ihnen am Jahresende eine Spendenbescheinigung zukommen lassen können. Klicken Sie hier, um Ihre Bescheinigung online anzufordern.