Montag, 12. November 2018

1. Korinther 1, 23a

Wir aber predigen den gekreuzigten Christus.

 

2. Korinther 5,17

Darum: Ist jemand in Christus, so ist er eine neue Kreatur; das Alte ist vergangen, siehe, Neues ist geworden.

Bildhinweise

Bilder im Slider oben:
Südlicher Schwarzwald – von R. Sturm / pixelio.de
Dolomiten – von Joujou / pixelio.de
Eifel – von R. Halbach / pixelio.de
Afrika – von R. Trampert / pixelio.de
Bild im Kasten ‚Besondere Veranstaltungen‘:
Vierter Advent – von birgitH / pixelio.de

Predigten im Jahr 2006

DatumPredigerPredigttextThemaDownloadGröße
31.12.2006Dr. Wolfgang NestvogelHebräer 1,1-3Predigt vom 31.12.2006: Hebräer 1,1-3Play MP34,5 MB
25.12.2006
Weihnachten
Dr. Wolfgang NestvogelHebräer 1,1-3Predigt vom 25.12.2006: Hebräer 1,1-3Play MP34 MB
24.12.2006
Heiligabend
Dr. Wolfgang Nestvogel

Lukas 2,11

Johannes 11,11.12

Predigt vom 24.12.2006: Lukas 2,11 + Johannes 11,11.12Play MP33,5 MB
17.12.2006
Advent
Dr. Wolfgang NestvogelMatthäus 1,17Der Stammbaum JesuPlay MP34,5 MB
03.12.2006
Advent
Dr. Wolfgang NestvogelMatthäus 1,18-25Josef und die JungfrauengeburtPlay MP34,5 MB
26.11.2006Dr. Wolfgang NestvogelEpheser 6,14-17Die geistliche WaffenrüstungPlay MP35,5 MB
19.11.2006Dr. Wolfgang NestvogelEpheser 6,10-17Wie wird mein Glaube standfest? (Teil 2)Play MP35,5 MB
12.11.2006Dr. Wolfgang NestvogelEpheser 6,10-13Wie wird mein Glaube standfest? (Teil 1)Play MP35,5 MB
05.11.2006Dr. Wolfgang NestvogelEpheser 6,9Sklaven und Herren, Teil 2Play MP35,5 MB
29.10.2006Dr. Wolfgang NestvogelEpheser 6,5-9Sklaven und Herren, Teil 1Play MP35,5 MB
22.10.2006Dr. Wolfgang NestvogelEpheser 6,1-4Predigt vom 22.10.2006: Epheser 6,1-4Play MP35,5 MB
15.10.2006Dr. Wolfgang NestvogelEpheser 6,1-4Predigt vom 15.10.2006: Epheser 6,1-4Play MP35 MB
08.10.2006Dr. Wolfgang Nestvogel

Epheser 5,22 ff.

Sprüche 31,10 ff.

Gottes Modell für die Frau in Ehe und Familie, Teil 2
– Managerin mit Freude
– Fürsorgerin mit Güte
– Lehrerin mit Einfluss
– Mutter mit Herz
– Frau mit Gott
Play MP35,5 MB
01.10.2006Dr. Wolfgang Nestvogel

Epheser 5,22 ff.

Sprüche 31,10 ff.

Gottes Modell für die Frau in Ehe und Familie, Teil 1
– Ehefrau mit Hingabe
Play MP35,5 MB
24.09.2006
 
Dr. Wolfgang NestvogelRuthBibeltage September 2006: Das Buch Ruth Referat IV/Predigt:
Zwei Frauen, ein Thema – von Ruth zu Esther
Play MP37,68 MB
23.09.2006
 
Dr. Wolfgang NestvogelRuth 4Bibeltage September 2006: Das Buch Ruth Referat III:
Die endgültige (Er-)Lösung
Play MP36,71 MB
23.09.2006
 
Dr. Wolfgang Nestvogel

Ruth 2

+ 3

Bibeltage September 2006: Das Buch Ruth Referat IIPlay MP310 MB
23.09.2006
 
Herbert BeckerRuth 1Bibeltage September 2006: Das Buch Ruth Referat I:
Zielorientiert leben
Play MP311,49 MB
17.09.2006Dr. Wolfgang NestvogelEpheser 5,21-33Der Mann in der EhePlay MP35,5 MB
10.09.2006Dr. Wolfgang NestvogelEpheser 5,18-21Erfüllt mit dem heiligen Geist – ein „Reizthema“ für ChristenPlay MP35,5 MB
03.09.2006Dr. Wolfgang Nestvogel1. Mose 3,7-24Leben nach dem GAU, Teil IIPlay MP35,5 MB
27.08.2006Dr. Wolfgang Nestvogel1. Mose 3,7-24Leben nach dem GAU, Teil IPlay MP35 MB
30.07.2006Siegmar PlatzenPhilipper 3,7-11Predigt vom 30.07.2006: Philipper 3,7-11Play MP38,5 MB
23.07.2006Dr. Wolfgang NestvogelEpheser 5,17Wie erkenne ich den Willen Gottes?
(Gegen Ende der Aufnahme fehlen aufgrund eines technischen Problems anderthalb Minuten. Der Schluss ist vorhanden. Dennoch bleibt die Aufnahme insgesamt verständlich und hörenswert.)
Play MP35 MB
16.07.2006Dr. Wolfgang NestvogelEpheser 5,15-17Kaufet die Zeit aus!Play MP34 MB
09.07.2006Dr. Wolfgang NestvogelEpheser 5,8-14Leben im Licht … oder in der Grauzone?Play MP35 MB
02.07.2006Dr. Wolfgang NestvogelMatthäus 7,28 f.Die Autorität JesuPlay MP34,5 MB
25.06.2006Dr. Wolfgang NestvogelEpheser 5,1-7Original oder Fälschung: Was ist Liebe?Play MP35 MB
18.06.2006Dr. Wolfgang NestvogelOffenbarung 2,1-7Das Sendschreiben an Ephesus, Teil 2 von 2Play MP35 MB
11.06.2006Dr. Wolfgang Nestvogel Jesus und das Sakrileg … Dan Brown oder die Bibel?
(Die technische Qualität der ersten Minuten ist leider bescheiden.)
Play MP36 MB
04.06.2006
Pfingsten
Dr. Wolfgang NestvogelOffenbarung 2,1-7Das Sendschreiben an Ephesus, Teil 1 von 2Play MP35 MB
28.05.2006Dr. Wolfgang NestvogelEpheser 4,29-32Die Macht unserer Worte …Play MP35,5 MB
25.05.2006
Himmelfahrt
Dr. Wolfgang Nestvogel Predigt vom 25.05.2006Play MP34,5 MB
21.05.2006Dr. Wolfgang NestvogelEpheser 4,25-28Predigt vom 21.05.2006: Epheser 4,25-28Play MP35 MB
14.05.2006Dr. Wolfgang NestvogelEpheser 4,17-24Christsein als Kontrastprogramm – Kennzeichen des neuen Lebens …Play MP35 MB
07.05.2006Dr. Wolfgang Nestvogel1. Mose 3,1-7Die Taktik des Teufels – eine FallstudiePlay MP35 MB
30.04.2006Dr. Wolfgang NestvogelEpheser 4,15-16PR*-Maßnahmen für den Gemeindebau, Teil 3
– Die PRiorität des Christus
– Das PRinzip der Gegenseitigkeit
Play MP34,7 MB
23.04.2006Dr. Wolfgang NestvogelEpheser 4,14-16PR*-Maßnahmen für den Gemeindebau, Teil 2
– Die PRüfung der Geister
– Die PRaxis der Liebe
Play MP34,5 MB
16.04.2006
Ostern
Dr. Wolfgang Nestvogel Predigt vom 16.04.2006Play MP35 MB
14.04.2006
Karfreitag
Dr. Wolfgang NestvogelLukas 23,32f.39-43Predigt vom 14.04.2006: Lk 23,32f.39-43Play MP34,8 MB
09.04.2006Dr. Wolfgang NestvogelEpheser 4,11-13PR*-Maßnahmen für den Gemeindebau, Teil 1
– Die PRedigt des Wortes
– Die PRägung der Heiligen
* PR = „Paulus rät“
Play MP35 MB
02.04.2006Dr. Wolfgang Nestvogel Darf man Jesus Christus beleidigen?Play MP35 MB
26.03.2006Dr. Wolfgang NestvogelEpheser 4,7-12„Handarbeit statt Massenware“Play MP35,5 MB
19.03.2006
 
Dr. Wolfgang NestvogelBibeltage März 2006: Richter, Teil III, und Ruth Referat IV/PredigtPlay MP38,58 MB
18.03.2006
 
Dr. Wolfgang NestvogelBibeltage März 2006: Richter, Teil III, und Ruth Referat III:
Exkurs Römerbrief, Kapitel 9 bis 11: Hat Israel noch eine Zukunft? (Teil 2)
Play MP33,61 MB
18.03.2006
 
Dr. Wolfgang NestvogelBibeltage März 2006: Richter, Teil III, und Ruth Referat III:
Exkurs Römerbrief, Kapitel 9 bis 11: Hat Israel noch eine Zukunft? (Teil 1)
Play MP33,44 MB
18.03.2006
 
Dr. Wolfgang NestvogelBibeltage März 2006:  Richter, Teil III, und Ruth Referat II:
Des Menschen Wille ist sein Himmelreich … Wenn man sein Glück selbst in die Hand nimmt, Teil 2
Play MP35,43 MB
18.03.2006
 
Dr. Wolfgang NestvogelBibeltage März 2006: Richter, Teil III, und Ruth Referat II:
Des Menschen Wille ist sein Himmelreich … Wenn man sein Glück selbst in die Hand nimmt, Teil 1
Play MP34,93 MB
18.03.2006
 
Dr. Wolfgang NestvogelBibeltage März 2006: Richter, Teil III, und Ruth Referat I:
Ein Leben gegeben – Simsons Affären und Gottes Ziele, Teil 2
Play MP32,87 MB
18.03.2006
 
Dr. Wolfgang NestvogelBibeltage März 2006: Richter, Teil III, und Ruth Referat I:
Ein Leben gegeben – Simsons Affären und Gottes Ziele, Teil 1
Play MP38,51 MB
12.03.2006Dr. Wolfgang NestvogelEpheser 4,4-6Die Einheit der Gemeinde, Teil 3
(Diese Aufnahme ist besonders in Hinblick auf die Taufe hörenswert!)
Play MP36,5 MB
05.03.2006Dr. Wolfgang NestvogelEpheser 4,1-3Die Einheit der Gemeinde, Teil 2Play MP35,9 MB
26.02.2006Dr. Wolfgang NestvogelEpheser 4,1-3Die Einheit der Gemeinde, Teil 1Play MP34,5 MB
19.02.2006Dr. Wolfgang NestvogelEpheser 3,18-21Was Liebe vermag …Play MP34,5 MB
12.02.2006Dr. Wolfgang NestvogelEpheser 3,14-17Die Dynamik der GlaubensPlay MP34,5 MB
05.02.2006Dr. Wolfgang Nestvogel Was kommt nach dem Tod?Play MP35 MB
22.01.2006Dr. Wolfgang NestvogelEpheser 3,8-13Dass ihr nicht müde werdet …Play MP35,5 MB
15.01.2006Dr. Wolfgang NestvogelEpheser 3,1-7Predigt vom 15.01.2006: Epheser 3,1-7Play MP35 MB
08.01.2006Dr. Wolfgang NestvogelPsalm 127„Wenn der Herr nicht das Haus baut“Play MP35,5 MB

Weitere Predigten:

Alle Vorträge der Bibeltage finden Sie hier.


Ein wichtiger Hinweis

Wenn Sie die Verbreitung der Predigten im Internet unterstützen möchten, so können Sie das gerne mit einer Spende unter dem Stichwort „Internet“ auf das Konto „Förderverein für Gemeindewachstum und Mission Langenhagen e.V.“ bei der Evangelischen Bank – IBAN DE46 5206 0410 0000 6170 67, BIC GENODEF1EK1 – tun. Bitte teilen Sie uns zudem – sofern noch nicht geschehen – Ihre Adresse mit, damit wir Ihnen am Jahresende eine Spendenbescheinigung zukommen lassen können. Klicken Sie hier, um Ihre Bescheinigung online anzufordern.