Bibeltage im Herbst 2022

Zwischen Elend und Größe – das Menschenbild in den Psalmen

„Die Würde des Menschen ist unantastbar.“  Das behauptet unser Grundgesetz, aber Papier ist geduldig. Die Wirklichkeit im Land sieht anders aus: Abtreibung, Sterbehilfe und frühkindliche Sexualisierung sind nur Beispiele für einen massiven Angriff auf die seelische und körperliche Unversehrtheit des Einzelnen.

Umso dringender brauchen wir auch hier die Botschaft der Psalmen: sie besingen des Menschen Größe und Sündersein, sein Leiden, seine Sterblichkeit, seine absolute Schutzwürdigkeit vom Embryonalzustand bis zum Greisenalter. Sie lehren uns, wer wir sind, wem wir gehören und wie wir überleben. Fünf berühmte Psalmen wollen wir bei diesen Bibeltagen miteinander erkunden: die Kraft ihrer Argumente, die Schönheit ihrer Sprache, den Trost ihrer Botschaft.

Samstag:
Uwe Seidel: Was ist der Mensch wirklich?   – Psalm 8 und Psalm 51
Wolfgang Nestvogel: Auf das Ende kommt es an…  – Psalm 73 und Psalm 90

Sonntag:
Wolfgang Nestvogel: Von allen Seiten …  – Predigt zu Psalm 139

—————————

Angaben zur Person von Prof. Dr. Uwe A. Seidel:
Hochschulprofessor im Bereich Wirtschaftsingenieurwesen (pensioniert), Master- und Führungskräfteausbildung. Mitarbeiter am EBTC  (Lehrer in Zürich, Lektorat). Gemeindegründer und Ältester in Rosenheim. Verheiratet mit Ingetraud.

Hier geht es zur Anmeldung.

Mehr über die Bibeltage an sich finden Sie hier.

23.–25. Sept

Flyer zum Downloaden:

Kinderprogramm: